Blasenentzündung - mit oder ohne Bakterien

 

Dysurie (Schmerzen beim Urinieren) und Blasenbeschwerden können verschiedene sehr unterschiedliche Ursachen und Gründe haben. Frauen mit Lichen sclerosus beschreiben (neben den vulvären Symptomen) oft auch sehr unspezifische Blasenbeschwerden, nicht selten auch Schmerzen ähnlich einer «klassischen» Blasenentzündung. Häufig kann dabei nicht oder kaum unterschieden werden, ob der Schmerz, der Juckreiz oder das Brennen von der Vulva, der Harnröhre oder der Blase kommen. 

Bis heute ist nicht genau geklärt, ob die oft unspezifischen Blasen-Symptome bei Frauen mit Lichen sclerosus häufiger auftreten, und ob die Blasenprobleme allenfalls gar ein eigentliches Frühsymptom des Lichen sclerosus darstellen. Eine Untersuchung der neuen Frauenklinik Luzern in Zusammenarbeit mit dem Verein hat im Jahr 2017 ergeben: Lichen sclerosus kann ein Stressfaktor für die Blase sein. 

Bei wiederkehrenden Blasenproblematik ist es angebracht, Antworten auf Fragen zu suchen wie:

  • Rühren die Beschwerden her von Blasenentzündungen mit Bakterien im Urin?
  • Handelt es sich um eine abakterielle Blasenreizung?
  • Könnte der Harnröhrenausgang betroffen sein?
  • Gibt es anatomische Gründe für die Schmerzen?
  • Sind es Beschwerden / Schmerzen im Unterleib, die sich sekundär auf die Blase auswirken?
  • Hat das Trinkverhalten mit den Beschwerden zu tun?
  • Braucht es eine vertiefende gynäkologische und oder urodynamische Untersuchung?

Weitere Infos, Beratung, Tipps und Workshops unter www.lichensclerosus.ch