Cranberry Juice 

(Mein) Langer Weg zur Diagnose Vulvakrankheit

 

Kurzspielfilm von Ani Novakovic

Wien, im November 2021

Die Leidensgeschichte der jungen Protagonistin Stella…… ist die Geschichte vieler Frauen. Hautkrankheiten an der Vulva, dem äusseren Genitalbereich der Frau, werden häufig verkannt und verwechselt mit Blaseninfekten, Pilzen, Herpes. Die betroffenen Frauen leiden chronisch unter Harnwegsproblemen, Juckreiz, Brennen, Trockenheit, Wundsein, Schmerzen, Einreissen beim Sex. So rennt auch Stella von einem Arzt zum anderen und holt sich in der Apotheke rezeptfreie Zäpfchen und Pilzcremes, trinkt literweise Cranberry-Saft, ohne zu wissen, dass die sauren Beeren, ebenso wie der Rest der Medikamente, noch mehr Schaden anrichten.... 

Cranberry Juice ist berührender und wichtiger Film. Er wird wesentlich zur Aufklärung in der Bevölkerung beitragen und damit Vulvaerkrankungen enttabuisieren. Der semi-autobiographische Kurzspielfilm wird an mehreren Kurzfilmfestivals in Europa vorgestellt im Laufe des Frühjahrs 2022, danach wird er der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 

Cranberry Juice gibt tausenden von Frauen eine Stimme. Und wird hunderten weiteren Frauen helfen auf ihrem Weg, endlich einen Namen für ihre Beschwerden zu finden.

Wir danken allen, die mithelfen, jetzt schon Werbung dafür zu machen auf ihren privaten Kanälen.

 cranberryjuicefilm          @cranberryjuicefilm       


Ehrung der Hauptdarstellerin Xiting Shan (Stella), Regisseurin Ani Novakovic (mitte) und Aaron Karl (Jimmi) bei der Vorpremiere im Wien im Beisein aller mehr als 50 Mitwirkenden sowie Mitgliedern des Vereins Lichen Sclerosus aus Österreich und der Selbsthilfe Wien. 

Medienbericht in der online-Ausgabe der Aargauer Zeitung vom 8. Dezember 2021


Mitunterstützt wurde das Filmprojekt von

Bilder von The Making of... und weitere Infos auf facebook und instagram