Vulvodynie
 

Die standarisierte Definiton erklärt die Vulvodynie als Beschwerden, meist brennend, im Bereich der Vulva, der äusseren, primären Geschlechtsorgane der Frau.

Eher selten können auch Männer können betroffen sein.  Vulvodynie ist auch unter dem Begriff CPPS bekannt (Chronic pelvic pain syndrom).

Ist nicht die ganze Vulva der Frau betroffen, sondern nur das Vestibulum (Scheideneingang, kleine und grosse Schamlippen), spricht man von Vestibulodynie. Dies ist die häufigere Form.

Der Schmerz kann spontan auftreten, ohne jeglichen Kontakt (spontane Vulvodynie), oder provoziert (provozierte Vulvodynie) durch einen physischen Kontakt (Penetration beim Geschlechtsverkehr, enganliegende Kleidung, Spekulum bei der gynäkologischen Untersuchung, Slipeinlagen, Fahrradfahren usw.). Häufig sind die beiden Formen, spontan und provoziert, miteinander verbunden.

Artikel:

  • Schmerzen im Intimbereich (PDF) / Artikel in der Apothekenumschau 2017
  • Mein Leben mit Vulvodynie - Ich habe mich nicht mehr als vollwertige Frau gefühlt (PDF)  Zeitschrift FÜR SIE / Ausgabe 13 / Juni 2022 / Text: Anett Bauchspiess in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Vulvodynie

Für weiterführende detaillierte Infos und Artikel besuchen Sie unsere Websites  www.vulvodynie.ch / www.vulvodynie.de / www.vulvodynie.at